Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Was ist Popkultur?

Populärkultur oder kurz: Popkultur ist die Kultur, die uns im Alltag begegnet. Als solche umfasst sie die Gesamtheit unserer alltäglichen Einstellungen, Gewohnheiten und Handlungen (Ray B. Browne „Popular Culture: Notes towards a Definition“ [1972], 13).

Betrachtet man Popkultur als ‚Haus‘ mit einer Vielzahl an verschiedenen ‚Zimmern‘, in denen wir uns bewegen (Jack Nachbar und Christopher C. Geist, 1983), so sind die popkulturellen Medien ein wichtiges ‚Zimmer‘ in diesem Haus. Hierzu gehören z. B. Filme, Comics, Computerspiele, Popmusik, Romane, Werbung und Blogs etc. Da diese Medien einen zentralen Stellenwert in unserem Leben haben, befasst sich die kulturwissenschaftliche Forschung mit der Funktion der Populärkultur als direkteste kulturelle Einwirkung auf das eigene Selbst- und Weltverständnis.

Visualisierung nach Jack Nachbars und Christopher C. Geists Konzept von Popkultur als ein ‚Haus‘, in dem wir leben (1983); vgl. Einleitungskapitel. Popular Culture Reader. Hrsg. Nachbar/Geist. Bowling Green University Press. S. 5-6.

Populäre Serienformate wie z. B. Game of Thrones, House of Cards und How I Met Your Mother zeichnen sich durch eine Vielzahl von Stilmitteln, experimentierfreudigen Erzählstrukturen, vielschichtigen Charakteren und verzweigten Handlungsfäden aus. Erzähltheoretische Zugänge können die Wechselwirkungen zwischen erzählerischen, filmischen und sprachlichen Darstellungsmitteln für die Analyse zugänglich machen und eine Basis schaffen für eine kritische Reflexion der Einflüsse von Erzählstrukturen auf die Konsumenten popkultureller Medien.